Normalerweise bin ich mit meinen beiden Jungs in Frankfurt und Umgebung unterwegs, um schöne Ausflugsziele zu erkunden und darüber zu schreiben, ob sie sich lohnen. Momentan beschränken wir uns in den #WirBleibenZuhause Zeiten auf Daheim- sowie digitale-Angebote-Tipps. Aber ab und zu müssen wir raus in die Natur. Wir machen fast täglich einen Spaziergang, damit uns die Decke nicht auf den Kopf fällt – und wir Eltern den unseren nicht verlieren…

Also heißt es Kinderlüften. Wir lieben es, in den Wald zu gehen, denn hier lässt sich der Mindestabstand, der momentan eingehalten werden muss, einfach umsetzen. Und damit auch dein Waldspaziergang abwechslungsreich wird, habe ich dir heute im BARRIO-App-Magazin 3 Spiele zusammengestellt, die von meinen beiden Jungs sehr gerne gemacht und nie langweilig werden.

Tipp 1: Nimm dein Kunstwerk mit nach Hause

Ich wollte meinen Jungs zeigen, dass die Rinde eines jeden Baumes immer etwas anders aussieht. Also habe ich ein paar Wachsmalfarben und verschiedenfarbiges Tonpapier bei unserem letzten Waldausflug in den Rucksack gepackt. Denn wir wollen ein Abpause-Kunstwerk machen.

Das geht ganz einfach: Am besten drückst du das Papier an den Baumstamm und dein Kind malt solange mit dem Wachsmalstift über das Papier, bis die Baumrinde gut auf dem Papier sichtbar ist. Dann kannst du mit deinem Kind das Bild besprechen und herausfinden, wie der entsprechende Baum heißt. Du weißt gerade nicht, um welchen Baum es sich handelt? Kein Problem. Mache ein Foto und schau mit deinem Nachwuchs daheim im Internet nach. Und das Schöne: Am Ende des Ausflugs bleiben einige bunte Papiere mit abgepausten Bildern der Baumrinde als Erinnerung für daheim oder zum Verschenken an Freunde, Großeltern, Paten, Nachbarn, Postboten, …

Tipp 2: Sammle Utensilien zum Basteln

Wer hat keine Jäger & Sammler zu Hause? Meine Jungs lieben es, in der Natur Dinge zu sammeln und daheim wieder auszupacken. Wir nehmen gerne einen Beutel oder einen Rucksack mit und sammeln Utensilien zum Basteln daheim. Aber bitte denk daran, nichts abzureißen!

Das kannst du daraus machen: Wir sammeln am liebsten Blätter, Stöcke und Steine. Stöcke können mit Acrylfarbe bunt bemalt, auf Steine mit Filzstiften kleine Nachrichten geschrieben oder ebenfalls angemalt werden. Wir haben zum Beispiel an Freunde Regenbögen mit „Bleib gesund“ verteilt. Blätter können schon die Kleinsten mit Wasserfarben bemalen und damit Muster stempeln. Lass der Kreativität freien Lauf!

Tipp 3: Komm wir suchen einen Schatz!

Kinder lieben es, auf Entdeckungsreise zu gehen. Und wenn es am Ende noch einen kleinen Schatz gibt, wird der Waldspaziergang zum großen Abenteuer. Dafür male ich auf ein Papier, was die Kinder suchen und finden sollen. Wer es gefunden hat, darf das Gefundene abhaken. Am Ende gibt es noch als kleine Belohnung ein schönes Picknick im Wald mit ein paar Leckereien.

So geht die Schatzsuche: Male auf ein Papier, was die Kinder suchen und finden sollen und lass Platz zum Abhaken. Du kannst entweder ein Thema wählen, wie zum Beispiel „Bäume“ oder einen Mix an Schätzen, wie zum Beispiel Pilze, Bäume, Blätter, Vögel, Eichhörnchen, … Je nach Alter.

Mit diesen Tipps hoffe ich, dass auch dein Waldspaziergang abwechslungsreich wirst. Das Beste an der frischen Luft ist und bleibt, dass sowohl deine Kids als auch du Energie tanken und Kraft für die Zeit drinnen sammeln können.

Pass auf dich und andere auf! Grüßt mir den Wald.
Alles Liebe,
Catrin von @frankfurtmitkids

So findet ihr Catrin auf Instagram: @frankfurtmitkids
Weitere Corona-Zeit-Tipps findet ihr auf dem Blog von Catrin: frankfurt-mit-kids.de

Fotos: Catrin von @frankfurtmitkids

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app