grid | list

Mai 26, 2020 9:00 am

8 Balkonkräuter die wir lieben

Träumst Du auch davon Deine eigenen Kräuter auf dem Balkon und der Terrasse selbst zu ziehen? Die Zeit ist perfekt, warum also nicht sofort loslegen. Die Vorteile liegen auf der Hand, stets frische Kräuter für Speisen, Getränke, Gesundheit und Wellness. Und das Beste man bestimmt selbst, ob und womit gedüngt wird. So ganz nebenbei können die Kinder noch etwas lernen und freuen sich schon auf das Essen mit den selbst angepflanzten Kräutern. Außerdem bieten sie für die heimischen Insekten eine Heimat, sehen toll aus und duften herrlich. 

Im Moment bekommt man in Gärtnereien, Baumärkten und auch in Supermärkten schon für wenig Geld tolle Kräuterpflanzen. 

Ein paar Überlegungen zum Gelingen

  1. Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?
  2. Wie sollte der geeignete Standort sein?
  3. Welche Kräuter möchtest Du haben?
  4. Welche Kräuter wachsen zusammen?
  5. Welche Lage hat der eigene Balkon?

Südbalkons eignen sich bestens für Thymian, Oregano, Lavendel, Rosmarin. Ostbalkons sind perfekt für Kräuter, die Halbschatten mögen, wie Dill, Boretsch und Kümmel. Nordbalkons bekommen wenig Sonne, daher eignen sich Schattenkräuter, wie Bärlauch, Brunnenkresse und Knoblauchrauke bestens für diesen Standort.  Last but not least der Westbalkon, hier sind die Sonnenstunden am Nachmittag, das gefällt der Zitronenmelisse, dem Pfefferminze, Lorbeer, Colakraut und vielen mehr.  Die typischen Kräuterpflanzen sind die, die gerne und in der Küche eingesetzt werden und die man zudem auch super trocknen kann. 

Hier eine kurze Übersicht

Basilikum 

Ist ein mediterranes Gewürz, was man perfekt zu Tomatengerichte, Salaten oder Pizza, und Nudeln verwenden kann. Man kann Basilikum aus Samen selbst ziehen, dann ist es robuster als die gekauften Töpfe. Als Standort ist ein sonniger Platz am besten, Basilikum liebt leicht feuchte Erde. 

Borretsch

Das Kraut mit seinem gurkenähnlichen Aroma passt hervorragend zu Salaten oder in viele Saucen. Frankfurter Grüne Soße muss z.B. Borretsch beinhalten. Der Platz sollte sonnig sein, Südbalkon oder ein Westbalkon sind perfekt geeignet.  Südlagen sowie teilweise Westlagen sind hier geeignet. Normale Blumenerde mit etwas erhöhtem Kalkgehalt sind der perfekte Boden. 

Minze

Minze darf auf keinem Balkon fehlen. Es gibt sie in vielen Arten wie Ananasminze, Erdbeerminze bis hin zur Pfefferminze. Man kann sie als Tee, als Kaltgetränk, und als Gewürz für Süßspeisen und Salate verwenden. Eure Kids werden sie lieben. Die Kultivierung ist einfach, sie ist winterhart und vermehrt sich sehr gut. Am besten alleine in ein Pflanzgefäß geben.  Es wird ein meist halbschattiger Platz bevorzugt.  Pfefferminze mag eine feuchte und nährstoffreiche Erde. 

Oregano

Der Oregano mit seinem scharfen, pfeffrigen und würzigem Geschmack läßt sich hervorragend Gemüsegerichte, Fleisch, Pizza oder Salate verwenden. Das Aroma wird durch das Trocknen intensiver. Oregano kannproblemlos kultiviert werden, er liebt eine sonnige Lagen und eher trockene und nährstoffarme Erde.  Man kann ihn gut mit Thymian, Salbei oder Rosmarin kombinieren.

Petersilie

Petersilie kennt jeder,  verwendet wird die lieblich und leicht würzig schmeckende Pflanze vor allem in Salaten, Suppen und zu Kartoffeln. Da die Aussaat nicht immer gut funktioniert, kann man vorgezogene Pflanzen kaufen, einen halbschattiger Platz wählen und ausreichend gießen. 

Rosmarin

Ein beliebtes mediterranes Gewürz ist Rosmarin. Er liebt einen sonnigen Platz, mit mäßigem Nährstoffgehalt und nur mäßiger Feuchte. Man kann ihn super zu Kartoffeln verwenden, Rosmarinöl ansetzen, in Käse, Saußen, Quarks und viele mehr integrieren und natürlich auch super trockenen. 

Schnittlauch

Schnittlauch schmeckt super in Kräuterbutter,  Quark, Soßen, zu Salaten und vielem mehr. Der Anbau ist sehr einfach. Nährstoffreiche Erde, die immer leicht feucht gehalten werden sollte, wird bevorzugt. Allerdings sollte Schnittlauch möglichst allein wachsen, da sie sich nur unzureichend mit anderen Pflanzen vergesellschaften läßt.

Thymian

Thymian ist ein Klassiker und findet seinen Einsatz in Kartoffelgerichten, Quarks, Salaten oder Fischgerichten. Als Hausmittel bei grippalen Infekte oder bei Bronchitis ist er ebenfalls beliebt.  Es gibt verschiedene Varianten. Als Balkonpflanze ist Thymian einfach zu halten, wenn er einem sonnigen Platz hat. Er mag eher trockenere Erde und sandigere Substrate.

Das waren nur einige der vielen tollen Kräuter, die man super auf dem Balkon anbauen kann. Superlecker und ebenfalls leicht auf einem beschützten Balkon zu ziehen sind auch Tomaten und Peperoni. Ihr werdet sehen nicht nur Euch sondern, auch den Kindern macht es Spaß die Kräuter zu ziehen und mit den eigenen Kräutern schmeckt das Essen gleich viel besser. Für den Winter könnt Ihr die Kräuter trocknen oder Euch eigene Kräuteröle herstellen.

Viel Spaß dabei. Berichtet uns mal von Euren Erfolgen. 

Fotos: Kirsten Hilling

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Kategorisiert in:

Stichwörter: , , , , , , , , ,