Wir sind ein Trio. Mein Partner Daniel, 44 Jahre alt Dipl. Informatiker, mein Sohn Mathias, 17 Monate alt und ich, Mama Denisa 35 Jahre alt Dipl. Finanzwesen. Den Namen unseres Sohnes habe ich ausgewählt. Matia heißt auf griechisch „ das Auge“, denn wir haben griechische Herkunft.

Was ist dir als Mutter besonders wichtig?

Selbstverständlich dass es meinem Sohn gut geht, er glücklich und offen ist, und ebenfalls gut ausgebildet und erzogen wird.


Wie hat sich Dein Leben durch Euren Sohn verändert?

Nach seiner Geburt hat sich alles verändert. Von morgens bis abends ist unser neues Leben eine schöne Herausforderung. Für uns sind unsere Zukunft und unsere Ziele jetzt immer mit unserem Sohn verbunden.


Was gibt dir deine Familie?

Meine Familie gibt mir bedingungslose Liebe. Dadurch ergibt sich aus der täglichen Belastung viel positive Energie und Motivation, das neue Leben zu Dritt zu meistern.

Ihr erzieht Euren Sohn viersprachig, wie macht Ihr das im Alltag?

Wir verkörpern der Begriff “multikulturell”, denn wir gehören der griechischen Minderheit in Südalbanien an und haben in München geheiratet. Ich rede mit meinem Sohn in unserer Muttersprache. Mein Mann spricht Deutsch mit ihm und er bleibt konsequent. Mit meiner Mutter spricht unser Sohn griechisch. Mit seiner Tante und ihren Ehemann italienisch. Bisher klappt das wunderbar.

Was ist Dein Rezept für Familien-Glücksmomente? 

Zu einer friedlichen Familie kommt das Glück von selbst. Wir verbringen viel Zeit miteinander, z.B. gehen wir zusammen spazieren und halten öfters am Kinderspielplatz, feiern alle Feierlichkeiten zusammen, und lesen zu Dritt viele Kinderbücher. Wie Ihr seht, schenken wir einander viel Liebe und Respekt. Bei uns gibt es nicht „wir, die Erwachsenen und das Kind“ sondern wir sind alle gleich.


Magst Du uns etwas über Deine Hobbies erzählen? 

Mein Hobbies sind Paraklait, Aerobic, Reisen, Kino….und ich koche sehr gerne einige Rezepte von meiner Mutter.

Wie erzieht Ihr Euren Sohn?

Kinder zu erziehen ist manchmal anstrengend. Zum Glück waren unsere Eltern ein großartiges Vorbild für uns. Das geben wir weiter an unseren Sohn. Dies erleichtert uns enorm die Erziehung. Bei vielen Alltagssituationen sind wir einfach entspannt.


Wie sieht Deine Ich-Zeit aus?

Viel Freizeit habe ich leider nicht, aber wenn ich mal Zeit habe, dann lese ich ein Buch oder shoppe online – selbstverständlich Kindersachen.

Ich danke Dir von Herzen für das Interview. 

********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app