grid | list

Oktober 17, 2020 9:00 am

Das könnt ihr im Kampf gegen Brustkrebs tun

Brustkrebs kann jede Frau betreffen. Anlässlich des Brustkrebsmonats 2020 möchten wir auf die Wichtigkeit der Früherkennung von Brustkrebs hinweisen. Für euch haben wir in Interview mit Christina Kempkes von Pink Ribbon Deutschland geführt.

Warum ist bei Brustkrebs die Früherkennung so wichtig für die Heilungschancen?


Eine frühe Erkennung der Krankheit kann bessere Therapiemöglichkeiten eröffnen und somit den Verlauf der Krankheit nachhaltig positiv beeinflussen. Oder einfach ausgedrückt: Früherkennung kann Leben retten.

Brustkrebs kann Frauen von 30 bis 70 Jahren betreffen, deshalb klären Sie über regelmäßige Vorsorgemaßnahmen auf und motivieren diese zu nutzen.

Welche Maßnahmen würden Sie jeder Frau zur Früherkennung von Brustkrebs ans Herz legen?


Brustkrebs kann auch jüngere Frauen betreffen! Achtsamkeit und ein bewusster Umgang mit dem eigenen Körper stehen an erster Stelle. Wenn man seinen Körper kennt, fallen Veränderungen schneller auf. Deswegen ist das regelmäßige Selbstabtasten so wichtig. Der Slogan der Kampagne in Deutschland lautet: „Brustkrebs-Früherkennung? Hinfühlen statt Wegsehen!“ Er soll Frauen daran erinnern, dass Ärzte Frauen ab einem Alter von 30 Jahren eine jährliche Vorsorgeuntersuchung empfehlen und diese auch von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt wird. Die Chancen auf eine frühe Erkennung einer evtl. Brustkrebserkrankung sollte einfach jede Frau nutzen.


Pink Ribbon präsentiert eine vielbeachtete Brustkrebs-Sensibilisierungs- Kampagne um die Achtsamkeit bei den Frauen zu verstärken. Zahlreiche Pink Ribbon Botschafterinnen machen sich für die Kampagne stark.

Warum sind die Botschafterinnen für Pink Ribbon so wichtig und wie kommen diese zu der Kampagne?


Unsere prominenten Botschafterinnen engagieren sich allesamt ehrenamtlich für uns. Sie geben unserer Kampagne ein Gesicht und sind für unsere Kommunikation, die über Print- und Onlinemedien, Außenwerbung, Radio und TV erfolgt, von hoher Bedeutung. Außerdem nehmen sie an Veranstaltungen im Zeichen der pinken Schleife teil und machen über ihre Social Media Kanäle auf unsere Arbeit aufmerksam.
Wir arbeiten ganz bewusst mit prominenten Frauen aus verschiedensten Lebensbereichen zusammen, um so viele Frauen wie möglich zu erreichen. Die Pink Ribbon Botschafterinnen sind TV-Moderatorinnen, Sportlerinnen, Models, Schauspielerinnen; und sie sind Frauen, die mit beiden Beinen im Leben stehen. 
Über die Jahre ist mit unseren Botschafterinnen eine freundschaftliche und enge Zusammenarbeit entstanden, für die wir sehr dankbar sind. 
Übrigens sind die meisten von ihnen nicht selbst an Brustkrebs erkrankt, denn es geht bei unserer Kommunikation ja gerade um die Beschäftigung mit diesem Thema, ohne dass man erkrankt ist. Nur so kann Früherkennung funktionieren. Davon abgesehen hat beinahe jeder im eigenen Umfeld Berührungspunkte zum Thema Brustkrebs. 

Wie kann man bei Pink Ribbon selbst eine Aktion starten und warum ist die Aktionsseite so wichtig?


Selbst eine Aktion zu starten ist ganz einfach. Ob Spenden statt Geschenke, Sport-Challenge oder  Kuchenverkauf für den guten Zweck – der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns über allerhand Ideen und stehen beratend zur Seite. Alle nötigen Infos für den Anfang findet man auf unserer Webseite. (www.pink-in-aktion.de)
Diese Aktionen sind aus zwei Gründen sehr wichtig für uns. Zum einen sorgen sie für unmittelbare Sichtbarkeit unserer Kampagne und regen Frauen dazu an, offen über das Thema Brustkrebs sprechen. Aber natürlich sind auch die durch die Aktionen erzielten Spenden enorm wichtig für uns, denn als unabhängige, gemeinnützige Organisation sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen. 


Pink Ribbon bietet betroffenen Frauen ein Kontaktbörse. Was können Betroffene hier für sich finden?

Wir wollen für betroffene Frauen und ihr Umfeld Sichtbarkeit in der Gesellschaft schaffen, ihnen Mut machen und mit hilfreichen Tipps zur Seite stehen. Über die Kontaktbörse finden sie Ansprechpartner zu den Themen Ernährung, Bewegung und Selbstliebe, die die Frauen sowohl während der Krebstherapie als auch in der Nachsorge unterstützen können. 


Wie kann man Pink Ribbon unterstützen?

Im Rahmen unserer zahlreichen sportlichen Aktionen, z.B. auf dem Rad oder mit dem Paddelboot auf der Schleifenroute oder bei einem Golf Damentag, kann man sich körperlich betätigen und Gutes dabei tun. Man kann aber auch seine eigene Aktion starten, um andere für die Tragweite der Früherkennung zu sensibilisieren. Wer weniger aktiv sein, uns aber trotzdem unterstützen möchte, kann dies mit einer Geldspende tun. Ob als Privatperson oder Unternehmen ist hierbei vollkommen egal, denn jeder kann etwas bewegen. 


Welche Aktionen sind im Brustkrebsmonat geplant?


Aufgrund der Corona-Krise fallen viele lieb gewonnene Traditionen und Events in diesem Jahr leider weg. Doch wir werden hoffentlich auch im bevorstehenden Oktober wieder für viel Medienaufmerksamkeit und Öffentlichkeit in den Sozialen Medien sorgen können! 


www.pinkribbon-deutschland.de

www.schleifenroute.de

www.pink-kids.de

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Kategorisiert in:

Stichwörter: , , , ,