Rechtzeitig zu den Herbstferien hier noch einige Tipps zum alleine Fliegen mit den Kids von Doris von cosyfoxes

Wenn ich zurück denke, vor über 10 Jahren, bevor ich meinen Mann kennenlernte, war ich genau ein mal geflogen. Ok, wenn man es genau nimmt, waren es zweimal. Einmal nach Mallorca hin und einmal wieder zurück. Kurze Zeit darauf war mein Mann bei seinen Eltern in Belgien und ich flog alleine nach. Ich weiß noch wie nervös ich war, ob ich das alles auf die Reihe kriege: Einchecken, Gepäck aufgeben und rechtzeitig das richtige Gate finden.

Eines kann ich euch sagen: Ich habe es geschafft.

Wer hätte es damals gedacht, dass ich gut 10 Jahre später alleine mit beiden Kids reise und dann noch den Flieger nehme? Den Weg zum Flughafen erleichtere ich mir und lasse mich meist von Schatzi bringen oder bestelle zur Not ein Taxi. Das ich alleine reise hat damit zu tun, dass mein Mann sich oft schwer freinehmen kann und ich dann mit den Kids während der Kitaferien die Schwiegereltern in Belgien besuche. Das erste mal war, sagen wir mal so, war etwas abenteuerlich, aber ich habe damals einiges mitgenommen für die folgenden Flüge.

Die richtige Vorbereitung ist alles.

Ich gebe, wenn möglich, nur ein Gepäckstück auf. Zwei gehen auch, aber kann schon sehr umständlich sein, die zu manövrieren mit zwei Kindern. Da kann ich euch tatsächlich die Koffer ans Herz legen, die gut im Stehen mitrollen. Die kann man schön mit einer Hand steuern.

Dann unbedingt einen Travelbuggy in Handgepäcksgröße, den ihr mit an Bord nehmen könnt und nicht abgeben müsst.  Nicht lange am Flieger oder Gepäckband warten. Raus, Buggy aufklappen, los geht es. Allerdings kann es in kleinen Maschinen passieren, dass man dieses Handgepäck trotzdem abgeben muss. Zur Sicherheite nehme ich daher immer noch eine platzsparende Trage mit, solange der kleine Mann noch nicht laufen kann. Für meine Tochter (die ist jetzt 3,5 Jahre alt) habe ich seit Kurzem einen fahrbaren Trolley. Darin kann man Spielsachen, Wickelutensilien und Trinkflaschen inklusive Snacks verstauen und sie ist die ganze Strecke auf ihm sitzend selbst neben mir her gedüst. Das hatte uns dieses mal tatsächlich den A…. gerettet, als ich zum falschen Gate bin und wir dann ganze 5 Minuten zu Fuß hatten für eine Strecke von 18 Minuten. Somit konnte sie so mit meinem Stechschritt mithalten. Thank God!

***Übrigens gelten der Buggy und dieser TrolleY jeweils als 1 Handgepäckstück. Sobald man einen separaten Sitz für das Kind buchen muss, darf man auch eines dafür an Bord nehmen.

Und zu guter Letzt eine kleine Crossbodybag mit Geldbörse, Pässen und dem Handy. Die Tickets hatte ich mir auf mein Handy in die Apple-Wallet geladen und hatte sie so immer griffbereit.

Man lernt aus seinen Fehlern, mein erste Flug mit Kinder war definitiv nicht der entspannteste, turbulent trifft es eher.  Wer mag, kann gerne meinen Post dazu auf meinem Blog lesen. Stöbert auf http://www.cosyfoxes.com einfach in der Kategorie Travel.

Danke Dir, liebe Doris.

Hier gibts mehr:https://www.instagram.com/cosyfoxes/

********************

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Ansonsten: Hole dir dort Inspiration für Freizeitaktivitäten, verabrede dich in der App mit Eltern in deiner Nähe zu Playdates. Und finde dort außerdem Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren:http://bit.ly/barrio-app