grid | list

Juli 26, 2020 9:00 am

Fördert das Selbstwertgefühl Eurer Kinder

Warum ist es so wichtig, dass wir die Entwicklung des Selbstwertgefühls unserer Kinder fördern?

Das Selbstwertgefühl ist ein Gefühl, was man in Bezug auf sich selbst hat. Es entwickelt sich bereits im frühen Kindesalter. Ein Mensch, der seinen Wert kennt, hat ein gutes Selbstwertgefühl und agiert dementsprechend. Menschen mit schwachem Selbstwertgefühl halten sich für wertlos und trauen sich nichts zu. Deshalb sollten wir so früh wie möglich damit beginnen unsere Kids bei der Entwicklung ihres Selbstwertes zu fördern. 

Wie fördert man seine Kinder im Bezug auf ihr Selbstwertgefühl?

Man mag denken, dass man das Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl des Kindes dadurch fördern kann, dass man es lobt und für Leistungen belohnt. Aber Achtung genau das Gegenteil ist der Fall, man erzieht so Menschen, die von Lob abhängig sind. Wichtig ist, dass unsere Kinder wissen, dass sie für uns wichtig sind, ohne dafür vorher eine bestimmte Leistung erbringen zu müssen. Kinder verdienen es um ihrer Selbst willen geliebt zu werden, nicht aufgrund ihrer Taten. 

Achtung mit Lob

Wenn wir Kinder ständig loben, führt das dazu, dass sie irgendwann die Dinge nur noch deshalb machen, weil sie auf ein Lob hoffen, nicht weil sie ihnen Spaß machen. Wenn ein Kind nur ein Bild malt, um gelobt zu werden und nicht weil es ihm ein Bedürfnis ist seine Kreativität auszuleben und Spaß zu haben, ist Vorsicht geboten. Dies kann dazu führen, dass auf Dauer die wirklichen Bedürfnisse des Kindes verkümmern.  Zudem beurteilen wir nur von oben herab und erkennen nicht wirklich das Kind und seine Bedürfnisse. 

Zeigt Euren Kindern ihren Wert

Es ist allerdings von großer Wichtigkeit, dass bereits die Kinder lernen dürfen, dass man sie als jemanden sieht, der einen Wert für die Gemeinschaft (hier die Familie) hat. Das steigert das Selbstwertgefühl und das Kind erkennt, dass es mit verantwortlich ist für die Umstände, in denen es sich befindet. 

Niemand muss perfekt sein

Ebenfalls ist es bereits im Kindesalter wichtig zu lernen, sich so anzunehmen wie man ist, mit allen Fehlern und Makeln, das gilt sowohl für das eigene Aussehen, als auch für die eigenen Fähigkeiten. Niemand braucht perfekt zu sein, um geliebt und anerkannt zu werden. 

Hier ein paar Tipps um das Selbstwertgefühl des eigenen Kindes zu stärken:

🔹Die eigenen Erwartungshaltungen an das eigene Kind loslassen. Es ist wichtig, dass wir nicht versuchen unsere Kinder unseren Erwartungshaltungen gemäß zu formen, sondern zu schauen, was in ihnen steckt und ihnen erlauben dies auszuleben. Wenn Kinder glauben, nur unseren Erwartungen entsprechen zu müssen, baut das bei ihnen Druck auf und sie kommen bei dem Versuch uns zu gefallen von ihrem eigentlichen natürlichen Wachstum ab und viele Fähigkeiten und Potentiale werden verschüttet. So erziehen wir einen Menschen, der sein ganzes Leben unglücklich ist, weil er etwas tut, was er eigentlich selbst nicht möchte. 

🔹Kinder selbst auch mal entscheiden lassen, ohne sofort einzulenken, weil wir denken wir können es besser. 

🔹Nicht ungefragt helfen. Kinder wollen und müssen Dinge selbst machen können, das gibt ihnen das Gefühl etwas selbst zu leisten. Wenn es nicht klappt, kommt unser Nachwuchs dann von selbst zu uns und wir können unsere Hilfe anbieten oder einen Vorschlag machen. 

🔹Vorschläge und Wünsche der Kinder nicht gleich ablehnen, auch wenn wir der Meinung sind, dass sie so keinen Sinn machen. Ein Kind bekommt so den Eindruck, dass es nichts kann und alles falsch macht und das darf auf keinen Fall sein. 

🔹DANKE sagen auch Kindern gegenüber. Man stellt immer wieder fest, dass Eltern weder „Bitte“ sagen, wenn sie etwas von ihrem Kind begehren, noch, dass sie sich bedanken, wenn die Kinder etwas gemacht haben. Ich finde das sehr wichtig, denn damit zollt man den Kindern Respekt und gibt ihnen das Gefühl gleichwertig zu sein, dies fördert ihr Selbstwertgefühl und ebenfalls das Vertrauen in sich selbst. 

🔹Kinder nach Möglichkeit auch hin und wieder in Entscheidungen mit einbeziehen und dann auch tatsächlich das tun, was die Kinder entscheiden. 

🔹Keine Vergleiche anstellen. Es ist wichtig, dass wir unsere Kinder nicht mit anderen vergleichen, nach dem Motto „Dein Bruder hat aber schneller gelernt oder konnte besser lesen“ etc.. Vergleiche bewirken, dass sich Kinder nicht gut genug fühlen und schwächen sie massiv. Jedes Kind ist einzigartig und hat wichtige Fähigkeiten und die gilt es zu fördern. 

🔹Gebt Eurem Nachwuchs Verantwortung, denn das gibt ihnen das Gefühl sich auf sich selbst verlassen zu können. Dies ist ganz wichtig für das gesamte weitere Leben und stärkt ebenfalls die Eltern-Kind-Beziehung. 

🔹Kids brauchen das Gefühl, dass wir ihnen zuhören, egal mit welchem Thema sie sich an uns wenden, das stärkt das Gefühl wichtig zu sein und stellt sie in den Fokus. Nebenbei lernen die Kinder so auch noch sich und ihre Gefühle auszudrücken. 

🔹Zeigt Euren Kindern, dass Ihr nicht allwissend seid und gesteht ihnen auch mal zu, dass sie Sachen besser wissen. Dadurch lernen sie, dass nicht jeder alles wissen und können muss, und das völlig okay ist. 

🔹Jeder darf Fehler machen, denn aus diesen lernt man. Also ruhig mal sagen, wenn was schief gegangen ist „Das ist prima, denn jetzt haben wir das und das aus der Situation gelernt“. Kinder lieben es auch, wenn wir von unseren eigenen Missgeschicken erzählen. Sie sehen in uns die großen Helden und Vorbilder, da ist es toll zu erfahren, dass auch wir jede Menge Fehler gemacht haben und immer noch machen. 

🔹Kinder lieben es Dinge zu erforschen, es ist wichtig, dass wir sie dies machen lassen und sie sogar noch dazu ermutigen.

🔹Den Sprösslingen beim gemeinsamen Spiel die Führung überlassen, egal ob wir der Meinung sind, dass man es anders machen sollte oder könnte. Allerdings sollten wir ehrlich sein, wenn wir keine Lust auf ein bestimmtes Spiel haben, denn unsere Kinder haben feine Antennen und erkennen dies sofort. So besteht die Gefahr, dass sie dies als Wertung auffassen. Deshalb immer ehrlich sein und gegebenenfalls erklären, warum das so ist. 

🔹Und last but not least, verbringt Zeit mit Euren Kindern, das stärkt jedes Lebewesen. Denn gemeinsam verbrachte Zeit ist Aufmerksamkeit und Liebe und dies lässt selbstbewusste Kinder heranwachsen. 

Beitragsfoto: Bild von Ria Sopala auf Pixabay 

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Kategorisiert in:

Stichwörter: , , , ,