grid | list

Dezember 5, 2019 9:00 am

Gesunde Geschenke schnell selbst gemacht

Selbstgemachte Geschenke sind immer etwas besonderes, vor allem wenn sie noch dazu gesund und lecker sind. Das Beste ist, Ihr benötigt nicht viel Zeit um sie noch rechtzeitig vor dem Fest fertig zu machen. Viel Spaß beim Herstellen und Verschenken. 

Kräutersalz

Tolle Geschenke, die jeden Beschenkten erfreuen, sind Kräuter oder auch spezielle Obstsalze, wie Basilikumsalz, Wildkräutersalz, Bärlauchsalz, Petersiliensalz, Chillisalz, Erdbeersalz, Rosenblätter etc. 

Zutaten:

  • 500 gr. grobes Meersalz 
  • 1 bis 2 Hände voll der Kräuter

Kräuter und darauf das Salz in den Behälter einer Küchenmaschine geben und verkleinern bis eine homogene Masse in einem gleichmäßigen Farbton entsteht. Das Salz auf einem Backblech verteilen und bei 30 Grad im Backofen oder über mehrere Tage in der warmen Wohnung trocken lassen. Dann nochmals für einige Sekunden in der Küchenmaschine zerkleinern und in hübsche Gefäße abfüllen. Die Farbe bleibt bei Lufttrocknung intensiver. 

Schlehenlikör

Einen ganz besonders leckeren und gesunden Likör, der im Winter das Immunsystem peppt,  kann man aus Schlehen herstellen. Dazu sammelt man die Schlehen nach dem 1. Frost oder sollte man dies vorher machen, friert man die Beeren für einige Tage ein. 

Zutaten:

  • 1 Flasche 0,7 l Vodka oder Korn mit mind. 38 % Alkohol
  • ca. 500  gr. Schlehen
  • 500 gr. weißen groben Kandiszucker

Schlehen in eine schöne Flasche oder ein tolles Glas geben, so dass sie ca. 50% des Gefäßes einnehmen, darauf legt man eine Schicht Kandiszucker und füllt dann mit dem Alkohol auf. Nun läßt man das Ganze ca. 4 bis 6 Wochen stehen, gießt alles durch ein Sieb und entfernt die Beeren. Danach in schöne Flaschen abfüllen und kreativ dekorieren. 

Bratapfellikör

Hier kommt noch ein richtig weihnachtlicher Likör, der sich ganz schnell nachmachen läßt und immer gut ankommt

Zutaten:

  • 4 – 6 Äpfel je nach Größe
  • 2 Zimtstangen
  • 4 Gewürznelken
  • 1 – 2 Vanilleschoten
  • 1 Flasche 0,7 l Vodka oder Korn mit mind. 38 % Alkohol
  • 200 gr. braunen Kandiszucker

Äpfel waschen, vierteln und Kerngehäuse entfernen, dann auf Backblech legen, Vanilleschoten dazu geben und ca 30 Minuten bei 180 Grad Ober und Unterhitze backen. 

Nun das Vanillemark aus den Schoten entfernen und zusammen mit allen anderen Zutaten aus dem Backofen, sowie den Zimtstangen und Nelken in ein Glasgefäß mit großer Öffnung geben. Zucker hinzufügen und mit Alkohol aufgießen.  3 bis 4 Wochen ziehen lassen, durch einen Filter gießen und in weihnachtliche Flaschen abgießen. 

Flaschen können auch super von den Kids dekoriert werden. 

Rosmarinöl 

Nicht nur unter Gourmets sind gute Öle sehr beliebt, sie bereichern jede Küche und erfreuen die Gaumen. Als Geschenk eignen sie sich nicht nur zu Weihnachten, ein weiterer Vorteil ist das man sie schnell und einfach herstellen kann. 

Zutaten:

  • 500 ml kaltgepreßtes Ölivenöl (hier sollte man nicht sparen, sondern eine gute Qualität wählen)
  • 5 Rosmarinzweige (sie können frisch oder getrocknet verwendet werden)
  • 1 – 2 Chillischoten  
  • 1 – 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Pfefferkörner 
  • 2 – 3 Lorbeerblätter

Alle Zutaten in ein Glasgefäß mit großem Hals geben mit Öl aufgießen und für mindestens 3 bis 4 Wochen stehen lassen. 

Vor dem Gebrauch kann man die Kräuter und Gewürze entfernen, muß man aber nicht. 

Wohlriechende Badesalze

Was gibt es jetzt zur kalten Jahreszeit schöneres als ein warmes, entspannendes Bad nach einem langen Tag oder einen Winterspaziergang. Ganz leicht kann man tolle Badesalze selbst herstellen. Für die Grundmischung benötigt man Meersalz und Molkepulver, welches man im Verhältnis 3 zu 1 mit einander mischt. 

Zu dieser Grundmischung kann man je nach Geschmack verschiedene Zutaten hinzugeben, da sind dem Geschmack und der Fantasie keine Grenzen gesetzt.  Zum Beispiel kann man hier wie in unserem Öl oben ebenfalls Rosmarinzweige verwenden. 

Man gibt die Rosmarin-Nadeln der Zweige einfach schichtweise abwechselnd mit der Salz-Molke-Mischung in ein stilvolles Glas und verziert es entsprechend.

Beliebt ist auch eine Mischung aus Rosenblüten, Lavendel und unserer Grundmischung. Ebenfalls wieder schön schichtweise ins Glas füllen und vielleicht noch mit einer Rosenblüte verzieren, fertig. Verfeinern kann man das Badesalz durch ein paar Tropfen (5 bis 10 Tropfen) Rosenöl oder Lavendelöl, die man als ätherische Öle kaufen kann. 

Im Winter gerne verwendet werden auch Badesalze aus der Grundmischung und Nadeln von Fichten- oder Tannennadeln. Hier ebenfalls wie oben verfahren. Zusätzlich kann man noch ein paar Tropfen ätherische Öle in der jeweiligen Duftrichtung hinzugeben. Ihr merkt schon mit einem bisschen Fantasie fallen einem sofort noch viele andere mögliche Kompositionen ein, seid einfach kreativ. 

Die fertigen Badesalze gibt man dann in ein Stoff- oder Organza-Säckchen, je nach Belieben 3 bis 4 Eßlöffel und fügt diesem dem Badewasser zu. Kann man beim Einlaufen des Wassers bereits in den Wasserstrahl hängen.

Tee

Man kann bereits im Sommer damit beginnen, die kostenlosen Zutaten für einen gesunden und leckeren Winter-Tee auf seinen Spaziergängen in Wald und Wiese zu sammeln. Und danach zu Hause von der Sonne trocknen lassen. Super eignen sich Kamille, Gänseblümchen, Rosenblüten, Kornblumen, Spitz- und Breitwegerich, Wiesenschaumkraut, Brennnesseln, Löwenzahn, Schafgabe.

Man kann alle Kräuter frisch als Tee aufgießen, aber auch trockenen und so für spätere Verwendung sammeln. Man kann fast alle Kräuter und Blüten einzeln als Tee oder auch in Mischungen verwenden. Toll schmecken alle Tees, denen man Rosenblüten, oder auch getrocknete Beeren und Apfelstückchen zufügt.  Spitz- und Breitwegerrich kann man mit Gänseblümchen verfeinern und bei Erkältungen, Husten und Halsweh verwenden. 

Probiert einfach mal aus, was die Apotheke der Natur alles bereit hält. Schnell entstehen so gesunde und nützliche Geschenke, deren Herstellung super viel Spaß macht. 

Und das Tollste ist, bei all diesen Geschenkideen können Euch Eure Kids ganz toll beim Herstellen und Verzieren helfen. Laßt Euch mal überraschen, wie stolz sie sein werden, wenn sie die Geschenke, dann an Papa, Oma und Opa oder die Tanten und Onkel verschenken können und erzählen, dass sie sie selbst gemacht haben. Ganz nebenbei steigert man so auch noch das Selbstwertgefühl der Kleinen. 

Beitragsfoto: Von Oksana_Schmidt shutterstock.com

Fotos im Beitrag: Von Lucky_elephant shutterstock.com, Kirsten Hilling, Von matka_Wariatkashutterstock.com, Von Kumuciashutterstock.com, Von Bozhena Melnyk shutterstock.com, Von 9dream studioshutterstock.com

********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Ansonsten: Hole dir dort Inspiration für Freizeitaktivitäten, verabrede dich in der App mit Eltern in deiner Nähe zu Playdates. Und finde dort außerdem Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Unseren Newsletter bekommst Du hier

Kategorisiert in: ,

Stichwörter: ,