grid | list

August 15, 2019 9:00 am

Interview mit Daniela Kambor von mybabyflow

BARRIO: Hallo liebe Daniela. Wir möchten heute etwas mehr von Dir und Deiner wertvollen Arbeit für alle Eltern erfahren. Du bist nicht nur Kindersicherheits-Expertin, sondern auch Baby Planner & Schwangerschafts-Concierge, was darf man sich unter Letzterem vorstellen?

Daniela: Genau, das hört sich etwas fremd und komisch an, ist aber ganz einfach. Ich bin Schwangerschafts-Begleiterin. Der Ausdruck „Baby Planner“ ist oft missverständlich, das Berufsbild ist allerdings nicht neu. In vielen Ländern gibt es sog. „Baby Planner“ schon jahrelang, ähnlich wie Wedding Planner. Ich unterstütze und entlaste Schwangere und junge Familien bei allen Unsicherheiten während der Schwangerschaft und auch danach. Dabei geht es nicht unbedingt darum, den Eltern alles „abzunehmen“, sondern ihre individuellen Bedürfnisse herauszufinden und ihnen den leider oft sehr großen gesellschaftlichen Druck zu nehmen. Ich helfe organisatorisch und strukturell, also nicht medizinisch. Ich bin eine Ergänzung zur Hebamme oder Mütterpflegerin. Wenn es z. B. um die Erstausstattung, Möbel, Kinderwagen etc. geht, oder um die ganzen Anträge und behördlichen Schritte, die Hebammensuche, später dann auch die Suche nach einer geeigneten Kita oder Tagesmutter und natürlich – und das ist mir besonders wichtig – um die Kindersicherheit, bin ich die richtige Ansprechpartnerin.

BARRIO: Wie kam es dazu, dass Du Dich für diese Ausbildung entschieden hast?

Daniela: Bereits in meiner ersten Schwangerschaft hätte ich mir so eine Hilfe gewünscht, eine Vertrauensperson, die mir all die zigtausend Infos von allen Seiten bündelt und nur das für mich Passende herausfiltert, mir meine Unsicherheiten und Verwirrungen nimmt. Ich war immer rastlos und habe mich mit vielen Fragestellungen ziemlich alleingelassen gefühlt. Nicht jedes Paar hat das Glück Familie nah bei sich zu haben. Da kann es sehr hilfreich sein, eine Beraterin an der Seite zu haben, die sich genau um die persönlichen Bedürfnisse kümmert.

BARRIO: Aus welchem Grund hast Du Dich später besonders auf Kindersicherheit spezialisiert und fortgebildet?

Daniela: Wenn man sich die Unfallzahlen mit Kleinkindern ansieht, dann gruselt es einen. Dabei gehen die meisten Unfälle auf Unachtsamkeit oder mangelnde Aufklärung bei den Eltern zurück. Da gruselt es einen dann noch mehr. Gerade in den ersten Jahren passieren die meisten Unfälle im häuslichen Umfeld und könnten oftmals ganz einfach verhindert werden. Ich sage immer, Unfälle sind keine Zufälle. Ich möchte gerne einen Teil dazu beitragen, dass sich Kindersicherheit als wichtiger Bestandteil bei den Eltern etabliert. Die meisten Eltern besuchen Erste-Hilfe-Kurse, was super wichtig und sinnvoll ist. Aber sie machen sich kaum Gedanken darüber, dass Kindersicherheit lange vorher beginnt.

BARRIO: Als ausgebildete Kindersicherheits-Expertin bietest Du deshalb Workshops zum Thema Unfallprävention bei Säuglingen & Kleinkindern und Gesundheitsschutz an. Was erwartet die Eltern auf in einem solchen Workshop?

Daniela: In beiden Workshops geht es zuerst um Grundlagen zur Kindersicherheit, damit klarer wird, wie alles zusammenhängt. Also z. B. Aspekte zur kindlichen Entwicklung, die die Eltern nicht jeden Tag überall nachlesen. Wir sprechen über Gefahrenbewusstsein und Risikokompetenz, also wie man Kind im Alltag aufmerksam begleiten und anleiten kann. Ich erkläre viele Fakten zu den häufigsten Verletzungen, wie und warum sie zustande kommen und natürlich, wie man sie verhindern kann. Es gibt verschiedene Themenbereiche, wie z. B. die Räume zuhause, Kindersicherheit bei Tagesmüttern, mit Haustieren, auf Spielplätzen wichtige Produktsiegel und Normen usw. Im Sommer habe ich ein besonderes „Summer Special“ im Programm. Natürlich wird auch viel über die Sinnhaftigkeit von Kindersicherheitsprodukten gesprochen und einfache Umstrukturierungsmöglichkeiten zuhause.

BARRIO: Toll finde ich besonders, dass Du auch Kids-Safe-Home Parties an, sowie individuelle Sicherheitsberatungen. Als Mutter weiß ich, wie wichtig dieser Bereich ist und würde natürlich gerne noch mehr darüber erfahren, damit sich unsere Leser selbst ein Bild machen können.

Daniela: Sehr gerne. Der Trend geht immer mehr zur persönlichen und ganz individuellen Beratung. Mit den KIDS-SAFE-HOME Parties biete ich Familien die Möglichkeit, den Workshop-Charakter im eigenen Wohnzimmer zu erleben. Die Familien laden sich noch ein paar Freunde dazu ein und genießen ganz entspannt in privatem Umfeld meinen Fachvortrag zu vorher abgestimmten Wunschthemen und begehen außerdem gemeinsam mit mir die Räumlichkeiten. So können wir direkt vor Ort potentielle Gefahrenquellen erarbeiten und mögliche Lösungen besprechen. Oft ist es ja ganz einfach. So wird kein Babysitter benötigt und die Themen sind genau auf die Lebens- und Wohnsituation des Gastgebers abgestimmt. Das kommt sehr gut an.

BARRIO: Wir danken Dir für Deine wertvolle Arbeit und dieses interessante Interview.

Mehr Informationen zu Daniela Kambor und mybabyflow findet Ihr unter

https://mybabyflow.de/kindersicherheit/workshops/

Schaut auch mal auf ihrem Instagram Account oder Facebook Account vorbei mehr Infos vorbei.

********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Ansonsten: Hole dir dort Inspiration für Freizeitaktivitäten, verabrede dich in der App mit Eltern in deiner Nähe zu Playdates. Und finde dort außerdem Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Kategorisiert in: ,

Stichwörter: