grid | list

Dezember 10, 2019 9:00 am

Luca gestaltet: Weihnachtliche Fenster

Weihnachtliche Fenster schnell gestaltet ……….wie, das zeige ich Euch jetzt.

Nicht nur die Kinder, sondern auch die Erwachsenen lieben die weihnachtliche Atmosphäre, die die Vorweihnachtszeit mit sich bringt.  Und die Kids sind ganz aus dem Häuschen,  wenn sie die Gestaltung mit übernehmen dürfen. 

Deko ohne Geschmiere

Meine Mum liebt Bastel und Deko-Ideen vor allem, wenn diese nicht mit viel Geschmiere verbunden sind und sie anschließend das halbe Haus wieder in Ordnung bringen muss. Hier kommt die ultimative Idee für winterliche Fenster ohne diese Nebeneffekte, dafür mit ganz viel Spaß und Kreativität. 

Kunst mit Kreidestiften

Mit Kreidestiften oder Tafelkreide lassen sich im Handumdrehen aus langweiligen Fenstern nach Herzenslust wahre Winterzauberlandschaften gestalten. Ob es ein Sternenmeer, Eiskristalle, Schneeflocken, Geschenkberge, Schneemann und Freunde, Tannenbaumvariationen oder winterliche Städte sind, im Handumdrehen kann man tolle Fensterbilder gestalten. Und das Beste, wenn es mal nicht so geworden ist, wie man es sich vorgestellt hat, kann man ganz einfach alles wieder wegwischen und von Neuem beginnen. 

Vorbereitung

Bevor man mit dem Verschönern der Fenster beginnt, empfiehlt es sich die Scheiben mit warmem Wasser und ein wenig Spülmittel zu reinigen. So bekommt man auch die Kreidezeichnungen spielend  wieder weg, falls die kleinen Künstler ihre Kunstwerke umgestalten wollen oder die Weihnachtszeit vorbei ist. Zum Zeichnen kann man Kreidemarker verwenden, die man im Handel bekommen kann. Sie enthalten abwischbare Flüssigkreide auf Wasserbasis. Man muß sie gut schütteln, dann die Spitze auf ein Blatt Papier drücken bis die Kreide rausläuft und los geht es mit dem Malen. Ich selbst liebe diese Alternative. So ein Kreidemarker hält außerdem ewig und kostet nicht viel.

Geht auch mit Schulkreide

Mit ganz normaler Schulkreide kann man auch zu Werke gehen. Diese muß man mit der Spitze kurz in Wasser tauchen, bevor man loslegt. Sobald die Kreide wieder zu trocken und bröckelig wird, wiederholt man diesen Vorgang. Bei herkömmlicher Kreide werden die Striche halt etwas breiter als bei den Kreidemarkern und sind nicht ganz so intensiv. 

Tagsüber kann man die Bilder erkennen, aber erst am Abend scheinen sie ihr magisches Eigenleben voll zu entfalten und es ist eine große Freude sie zu betrachten. 

Kreativität pur

So manchem kommt dann sofort eine neue Idee, die noch auf das Bild aufgebracht werden möchte.  Besser kann Kreativität nicht gelebt werden. Laßt Euch auch mal von Euren Kids die Geschichten zum Bild erzählen, Ihr werdet staunen welch kleine und große Geschichtenerzähler da verborgen sind.

Ihr werdet sehen, Eure Kids werden es lieben ihre eigenen Winterkunstwerke zu gestalten und jedes Jahr darauf warten, dass sie wieder loslegen können. Sowohl die Allerkleinsten, als auch Schulkinder können hier ihre Kreativität und Fantasie freien Lauf lassen. Klar, Erwachsende dürfen auch mal versuchen.

********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Ansonsten: Hole dir dort Inspiration für Freizeitaktivitäten, verabrede dich in der App mit Eltern in deiner Nähe zu Playdates. Und finde dort außerdem Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Unseren Newsletter bekommst Du hier

Kategorisiert in: ,

Stichwörter: , ,