grid | list

März 8, 2020 11:00 am

Mama Superstar

unbezahlte Werbung – Rezensionsexemplar

Mit ungefähr 4 Jahren sagte die Hauswirtschafterin im Kindergarten einmal zu mir: „Du musst noch spülen“. Ich habe sie nicht verstanden, sie hat für mich daraufhin die Toilettenspülung am Kinderklo betätigt und ich wäre vor Scham am liebsten im Erdboden versunken. Nicht weil ich nicht wusste, dass man nach dem Klogang selbstverständlich spült, sondern weil ich das Wort „spülen“ in dem Zusammenhang nicht kannte. Bei uns zu Hause hieß das nämlich: „Don’t forget to flush the toilet!“ Solche Kuriositäten können einem passieren, wenn man eine Migrant Mama hat. Meine kommt von den Philippinen hat mit uns früher sehr viel Englisch gesprochen. 

Mama Superstar

Von Migrant Mamas aus aller Welt und ihren Töchtern handelt auch das Buch Mama Superstar, „ein Buch mit elf Porträts über Mut, bedingungslose Liebe und kulturelle Vielfalt. Die Protagonistinnen erzählen in ihren ganz persönlichen Geschichten, wie sie nach Deutschland gekommen sind, von den Schwierigkeiten sich in einer völlig neuen Kultur zurecht zu finden und welche Rollen ihre Töchter dabei gespielt haben. Das ganze wird von Anekdoten der Töchter untermalt, bei denen wir nur schmunzeln können. „Einige Leute müssen die Tomatensauce an den Wänden sehen, um zu fühlen, dass sie kochen, aber nicht bei meiner Mama. Sie putzt beim Kochen!“ Aylin über Mama Kadriye. Ob Lehrer oder Freunde von Annemarie, andere Eltern oder die Kassiererin im Supermarkt, Mama Mernalyn siezt nie, sondern duzt immer. „Ich fand das als Kind einfach nur peinlich! Aber eigentlich liebe ich das jetzt an meiner Mama. Ich bin mir sicher, sie würde sogar Angela Merkel duzen.“  „Als meine Mama lernte, dass die Deutschen Karneval im Sitzen feiern…“ Alicia über Mama Mercedes aus Bolivien.

Saisi, Chana Masala und Mänti – elf Gerichte zum Nachkochen

Zusätzlich zu den elf Geschichten gibt es in jedem Kapitel Rezepte für ein landestypisches Gericht oder einen Kuchen, aus dem die Mama eine Tradition gemacht hat. Die Rezepte sind einfach nach zu kochen/zu backen.

‘Mama Superstar’ führt uns unter anderem in das vom Krieg zerstörte Südkorea, das heiße Indien, das lebendige Mexiko und den hoffnungsvollen Irak. Vor allem aber führt uns das Buch an die Orte, an denen die Töchter der Migrant Mamas groß geworden sind: das ruhige Kelkheim, das ordentliche Stuttgart und das multikulturelle Berlin. Die Eindrücke sind inspirierend, lustig und extrem ehrlich!

 Mama Superstar ist eine Buchempfehlung für alle Mamas & Töchter, aber auch für den Rest der Familie!

Autorinnen: Manik Chandler, Melisa Manrique

Illustrationen: Marta Pucci

gebundenes Buch: 150 Seiten

empfohlenes Lesealter: 10-99 Jahre

Verlag: Mentor

ISBN 978-3-9819289-6-9

Zum Buch geht es hier

Cover & Beitragsfotos: Mentor Verlag, Clarissa von BARRIO

********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Ansonsten: Hole dir dort Inspiration für Freizeitaktivitäten, verabrede dich in der App mit Eltern in deiner Nähe zu Playdates. Und finde dort außerdem Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Unseren Newsletter bekommst Du hier  

Kategorisiert in: , ,

Stichwörter: , , , , , ,