Nachdem wir uns im ersten Teil des Beitrags damit beschäftigt haben, wie man räuchert und warum es so gut tut, zeige ich euch heute, wie ihr euch eine Räucherung selbst herstellen könnt sowie einige beliebte Räucherstoffe, die ihr verwenden könnt.

Wann sollte man räuchern?

Diese Frage kann man ganz einfach beantworten: räuchert immer, wenn euch danach ist. Trennung, Streit, längere Krankheit, Umzug in ein neues Zuhause oder Geschäftsräume, anhaltende Müdigkeit und Lustlosigkeit, Unkonzentriertheit, Sterbefälle sind immer ein Grund für eine Räucherung.  Natürlich kann man sich auch die aphrodisierende Wirkung von bestimmten Stoffen zu Nutze machen. Unsere Vorfahren haben zusätzlich immer zu den Jahreskreisfesten, in den Rauhnächten, zu Sonnenwendfeiern, zum Jahresübergang, zu bestimmten Festen wie Weihnachten, Ostern etc. geräuchert.

Räucherungen selbst herstellen

Lose Räucherungen kann man selbst intuitiv zusammenstellen oder auch fertig kaufen. Ich empfehle nur hochwertige Räuchermischungen zu kaufen, hier werden ausschließlich hochwertigste Zutaten verarbeitet, so dass einmalige Räucherungen entstehen, die man vorbehaltlos empfehlen kann. Ein paar einfache Rezepte, die nicht allzu viele Zutaten erfordern, einfach herzustellen und sehr effektiv sind, möchte ich euch hier vorstellen: 

Reinigungsräucherung

  • 2 TL Thymian
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Weihrauch

Wer mag kann auch Salbei hinzufügen. Die Mischung ist sehr effektiv, um Räume oder Gegenstände zu reinigen.

Schutzräucherung

  • 1 TL Salbei
  • 1 bis 2 TL Drachenblut
  • 2 Prisen Basilikum
  • 2 Prisen Rosmarin
  • 1 TL Sandelholz
  • 2 TL Myrrhe

Meditationsräucherung

  • 4 gehäufte TL Kiefernnadeln oder 2 TL Kiefer- oder Fichtenharz
  • 7-11 Kardamomkapseln
  • 2 TL Sandelholz
  • 1 TL Salbei
  • 1 bis 2 TL Weihrauch

Ihr werdet feststellen, dass sich eure bevorzugten Räucherungen je nach Jahreszeit und Anlass unterscheiden und die jeweiligen Zutaten verschieden sind. 

Nun noch eine kurze Beschreibung einiger wichtiger Räucherzutaten:

Alant

Verwendete Teile: Blätter und Wurzeln

Duft: schwach weihrauchartig und veilchenähnlich, kampferartig

Wirkung: stimmungsaufhellend; beruhigende und harmonisierende Kraft; Schutz und Reinigung

Beifuß

Verwendete Teile: Blätter und Blüten

Duft: würzig

Wirkung: Schutz, Reinigung, geistige Klarheit, Trance; stärkt Lebenskraft und gibt Mut; stärkt Selbstheilungskräfte

Copal

Verwendete Teile: Harz

Duft: würzig-herb, trocken

Wirkung: Schutz, Reinigung

Dammar

Verwendete Teile: Harz

Duft: leicht 

Wirkung: klärend, stimmungsaufhellend, Heilung

Fichte

Verwendete Teile: Nadeln, Harz und Rinde 

Duft: kräftig, grün, waldig

Wirkung: hilft, die innere Ruhe zu finden; keimtötend, kräftigend, stärkend, aufbauend; Reinigung von Räumen, Schutz vor störenden Einflüssen

Lorbeer

Verwendete Teile: Blätter

Duft: würzig

Wirkung: Schutz, Reinigung, Hellsicht, unterstützt das Orakeln

Myrrhe

Verwendete Teile: Harz

Duft: warm und würzig

Wirkung: Liebe, Schutz, Leidenschaft, Meditation, Erdung

Bemerkung: Myrrhe ist ein sehr wichtiger Räucherstoff. In der Antike wurde er aufgrund seiner wertvollen heilenden Eigenschaften oft in Salben, Tinkturen und Balsamen genutzt. 

Myrte

Verwendete Teile: Blätter

Duft: laubartig

Wirkung: Reinigung, innere Ruhe, Meditation, wird gerne verwendet um alte Wunden zu heilen

Nelke

Verwendete Teile: Nelke pulverisiert

Duft: würzig-warm

Wirkung: vertreibt negative Gedanken und Gefühle; energetisiert Räume und verstärkt gute Atmosphäre

Palo Santo

Verwendete Teile: Holz

Duft: holzig warm und gleichzeitig klar

Wirkung: Reinigung, negative Energie vertreiben, Schwingungserhöhung, Meditation, Kontemplation

Bemerkung: Palo Santo – „heiliger Stock“ – kommt aus Peru und wird dort verwendet um eine hohe Schwingung zu erzeugen mit der man negative Energien und böse Geister vertreibt. 

Patchouli

Verwendete Teile: Samen

Duft: erdig-süss

Wirkung: Liebe, Wärme, Geborgenheit

Bemerkung: Ein altbekannter Bestandteil von Liebeszaubern, aber auch super gegen Motten einzusetzen. 

Rosmarin

Verwendete Teile: Blätter

Duft: würzig, balsamisch

Wirkung: Reinigung, Erdung, Meditation 

Salbei

Verwendete Teile: Blätter

Duft: würzig-balsamisch

Wirkung: Schutz, Reinigung, Heilung, Trance

Bemerkung: Stammt ursprünglich aus Nordamerika und wird dort von den Indianern verwendet.

Sandelholz (weiß und rot)

Verwendete Teile: Holz

Duft: weich, süßlich, holzig

Wirkung: Reinigung, geistige Klarheit, Schutz, Meditation, Wärme, Verbundenheit und Erdung

Bemerkung: Ein Must-Have.

Wacholder

Verwendete Teile: Beeren/ Nadeln

Duft: würzig

Wirkung: Schutz, Trance, Erdung

Weihrauch

Verwendete Teile: Harz

Duft: je nach Sorte leicht und zitrusartig oder kräftig-balsamisch

Wirkung: Schutz, Reinigung, Weihe, Liebe

Bemerkung: Ein Must-Have.

Zimt

Verwendete Teile: Rinde und Blätter

Duft: warm und einhüllend

Wirkung: Liebe, Schutz, Wärme, Heilung

Das waren nur einige wenige Räucherbestandteile, natürlich gehören auf jeden Fall auch Rosenblüten, Lavendel, Jasmin, Lotus, Lemongras, Orangenblüten und viele mehr dazu, hier sind dem eigenen Erfindungsreichtum keine Grenzen gesetzt. Schön finde ich es auch, wenn man zumindest einen Teil der Zutaten selbst anbaut oder im Idealfall in der freien Natur sammelt, dann geht nochmals eine ganz andere Energie mit in die Räucherung ein. 

Es ist wichtig, dass man sich mit den verschiedenen Substanzen zum Räuchern vertraut macht, damit das Ergebnis der Zusammenstellung herrlich durftet.

Als erste Faustregel ist zu beachten, dass möglichst 2 Drittel Harz und 1 Drittel andere Pflanzenteile, bzw. ein Mischverhältnis von 1:1 verwendet werden sollten, da die Mischung bei einem Übermaß an Kräutern/ Wurzeln/ Hölzern etc. sehr schnell verbrannt riecht und sich zu viel Rauch entwickelt. Alle gewünschten Räucherstoffe in einem Mörser zerkleinern.

Jetzt wünsche ich aber viel Freude beim Räuchern.

Fotos: Kirsten Hilling

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app