REKTUSDIASTASE: WAS IST DAS?

Liebe Mamas, 

und immer wieder ist der Wunsch nach der Schwangerschaft und Geburt möglichst schnell zur früheren Bikinifigur zurückzufinden sehr, sehr groß! Ich höre diesen Wunsch eigentlich von jeder Mama. Begehrlich wird die Lieblings-Jeans herausgeholt, die vor der Schwangerschaft schon eng war.

Schönheitsideale selbst direkt nach der Geburt

In unserer Gesellschaft gehört eine schmale Silhouette zu einem wesentlichen Merkmal von Schönheit. Ganz abgesehen davon, ob dieser Wert in unserer Gesellschaft sinnvoll ist und unter diesem Aspekt unsere Weiblichkeit deutlichen Schaden nehmen kann, wenn wir dieser Wahrnehmung folgen, so ist es doch ein verständlicher Wunsch die Schwangerschaftskleidung endlich wegzupacken und die Kleidung von vor der Schwangerschaft herauszuholen.

Der Körper ist ein Wunder

Es ist nicht nur die Hüfte, die durch die Schwangerschaft und die Geburt weiblicher geworden ist. Du hast auch Gewicht zugenommen und dein Bindegewebe und deine Bauchmuskeln haben dir geholfen dein Baby zu tragen, zu ernähren und dir nach 40 Wochen ein gesundes Baby geschenkt. Dein Körper ist ein Wunder. Nun darfst du ihm alle Zeit, die er braucht schenken um zu sich selber zurückzufinden. Die alten Hebammen sagten immer: Ein Baby kommt 40 Wochen und „geht“, in Bezug auf deinen Körper, auch wieder 40 Wochen.

Was passiert während der Schwangerschaft mit deinem Bauch?

Die Schwangerschaft stellt für deine Bauchdecke mit ihren bindegewebsartigen Faszien und Muskeln eine wahre Meisterleistung dar. Die Strukturen deines Bauches werden sehr stark gedehnt, auf die Seite geschoben und sogar verlängert, um dem wachsenden Kind und der Gebärmutter Platz zu machen. Die Natur ist bestens eingerichtet, so dass sich diese Dehnung der Bauchwand nach der Geburt wieder zurückbilden kann.  Es gibt jedoch eine Problematik, die nach einer Schwangerschaft auftreten kann. Wenn sich die Bauchmuskeln nicht wieder in ihre ursprüngliche Lage Richtung Bauchmitte begeben, spricht man von einer Rektusdiastase. 

Rektusdiastase

Eine Rektusdiastase ist ein normales Vorkommnis in der Schwangerschaft (100%) und nach der Geburt. Alle Frauen haben einen messbaren Abstand zwischen den beiden geraden Bauchmuskeln (Rectus Abdominis) ab Schwangerschaftswoche 35. 40% der Frauen haben nach 6 Monaten immer noch eine Rektusdiastase. Das heißt bei 60% der Frauen ist die Lücke nach 6 Monaten geschlossen. Bei den meisten Frauen dieser restlichen 40%, ist die Lücke nach einem Jahr geschlossen. Bei manchen schließt sie sich nicht von alleine. Die Ursachen dafür, warum sich bei manchen Frauen die Lücke nicht von alleine schließt, können momentan statistisch und durch Studien nicht erklärt werden. Die Stabilität und das Zusammenspiel deiner Bauchmuskeln spielen aber nicht nur eine Rolle für einen „schönen“ Bauch. Eine gesunde Bauchmuskulatur gibt deinem Körper Stabilität und Kraft. Sie stützt deine Wirbelsäule, vor allem im Lendenbereich. Sie hilft bei allen Situationen in denen die Bauchpresse wichtig ist wie Heben und Pressen. 

Anzeichen für eine Rektusdiastase können sein:

  • schwangeres Aussehen, hervorstehender Unter- oder Oberbauch, weiche Bauchdecke
  • eine Wölbung der Bauchdecke nach außen
  • zwischen den geraden Bauchmuskeln kannst du einen Spalt fühlen
  • schlechte Körperhaltung bei auffällig vorstehendem Bauch
  • Verstopfung
  • Übelkeit
  • das Gefühl, dass im Bauchraum etwas verrutscht ist
  • hervorstehender Unter- oder Oberbauch
  • Schmerzen im Lendenwirbelbereich
  • schnelles Erschöpfen der Rückenmuskulatur
  • Verspannungen im Nacken, Brustwirbelbereich, Lendenwirbelbereich

Kann sich die Bauchmuskulatur erholen?

Was ist nun wichtig für dich, damit sich die ganz normale Rektusdiastase nach der Schwangerschaft und Geburt zurückbilden kann und sich deine Bauchmuskeln erholen können?

Habe Geduld!  Eine sinnvolle und deiner individuellen körperlichen Situation angepasste Rückbildungsgymnastik. Du solltest zuerst die schrägen und querverlaufenden Bauchmuskeln stärken und erst danach die langen Bauchmuskeln.  Deine Hebamme wird dir entsprechende Übungen zeigen.

Solltest du 6 Monate nach der Geburt im Liegen noch einen breiten Spalt zwischen deinen geraden Bauchmuskeln spüren, dann solltest Du mit deinem Frauenarzt zu sprechen.

Liebe Grüße deine Stefanie

Beitragsfoto: Von staras shutterstock.com

Mehr interessante Artikel von Stefanie findet ihr im Magazin

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: barrio-app/download