grid | list

Oktober 9, 2019 9:00 am

Warum Waldspaziergänge mit Kindern im Herbst besonders sind

Die Sonnenstrahlen werden wieder länger. Bäume streifen sich in ihr buntes Blättergewand über, eines schöner als der andere. Der Wind wird wieder spürbar, wirbelt Blätter wild vom Erdboden durch die Luft und lässt sie tanzen. Der Herbst ist da. Was geschieht in dieser kühler werdenden Jahreszeit im Wald und welche wilden Abenteuer bieten sich für kleine Waldentdecker an? 

Abenteuerspielplatz Wald

Der Wald ist zu jeder Jahreszeit für Kinder ein aufregender Abenteuerspielplatz. Doch im Herbst wird es nochmal ganz besonders. Raus aus der eigenen Wohnung – rein in die bunte Natur. Davon profitieren nicht nur wir Erwachsenen, sondern auch den Kindern tut der Aufenthalt unter freiem Himmel gut. Ein schönes Erlebnis für die ganze Familie ist ein ausgedehnter Waldspaziergang, besonders im Herbst, wenn uns eh manchmal zum Einkuscheln und zu Hause bleiben zu Mute ist. Ein Waldspaziergang – das bedeutet Futter für unsere Seele und dazu ein schönes Familienerlebnis. Anregungen für all unsere Sinne. Die klare Luft riechen, Tannenzapfen fühlen, die Vögel zwitschern hören und die bunten Farben wahrnehmen. Mitunter können Kinder einheimische Tiere kennen lernen und ihre Spuren im Wald suchen – das ist eine faszinierende Entdeckung für Groß und Klein!

Abenteuerlust

Gerade Ausflüge in den Wald kommen dem Bewegungsdrang und der Abenteuerlust der Kinder entgegen. Sie bieten Anlass für vielfältige Entdeckungen und Erkenntnisse. Besonders im Herbst können aus dem Wald allerlei Naturmaterialien für kalte Regentage zum Basteln zu Hause mitgenommen werden.  Wichtig mit Kindern im Wald ist vor allem: Zeit nehmen. Die Kinder genießen es, frei zu spielen, auf Entdeckungstour zu gehen oder Naturmaterial zu sammeln. 

Genauer hinschauen …..

Im Herbst leuchten die Blätter der Laubbäume in verschiedenen Farben, und sie fallen zu Boden. Auch die verschiedenen Früchte der Bäume fallen nun herunter – zum Beispiel Eicheln oder Bucheckern, auch Kiefern- oder Fichtenzapfen. Außerdem findet man auf dem Waldboden viele verschiedene Pilze mit zum Teil ganz ungewöhnlichen Farben und Formen – da lohnt es sich genauer hinzuschauen!

Abschneiden und mitnehmen sollte man aber nur essbare Pilze, die man kennt und auch nur so viele, wie man selbst essen kann. Es sollte auf jeden Fall immer ein Erwachsener dabei sein, der sich mit Pilzen auskennt.

Lebensraum Wald

Der Lebensraum Wald ist einzigartig. Hier verstecken sich jede Menge Tiere – angefangen bei kleinen Käferarten, über Mäuse, die schnell durchs Gebüsch huschen, den Uhu, dessen Ruf man schon von weitem vernimmt bis hin zu Rot- und Dammwild, welches man mit etwas Glück aus der Ferne beobachten kann. Immer wieder faszinierend ist es, den Waldameisen bei ihrer Arbeit zuzuschauen. Erstaunlich, wie diese kleinen Wesen ein Vielfaches ihres eigenen Körpergewichtes bewegen können!

Spielanregung für den Waldbesuch

Eine kleine Spielanregung für den Waldbesuch: Den eigenen Platz finden. Bei diesem Spiel geht es darum, einen sich stimmig anfühlenden, eigenen Platz im Wald zu finden. Hierzu fordert die Kinder auf, sich einen persönlichen Platz zu suchen, an dem sie sich wohlfühlen und sich dort bequem zu machen und ihre Umgebung zu beobachten. Auch die Erwachsenen können sich einen Platz suchen. Nach einer Weile kommt ihr wieder zusammen und sprecht über eure Beobachtungen. Seid gespannt, wie selbstverständlich die Kinder diese Aufgabe umsetzen und wie sehr sie sie genießen.

Nicht nur, dass der Waldspaziergang im Herbst Spaß macht und viele Entdeckungen bereithält, er ist auch nachweisbar gesund. 

Der Wald fördert die Gesundheit

Die Natur, der Duft, die Bewegung, alles wirkt sich positiv auf die Seele, die Psyche und das Immunsystem aus.

Kinder, die oft im Wald sind:

  • haben ein besseres Immunsystem und sind weniger anfällig für Allergien.
  • wachsen mit weniger Stress und Lärm auf.
  • machen schnellere Fortschritte bei der Sprachentwicklung, da sie ihre Spiele und ihr Handeln besser erklären müssen.
  • haben eine ausgeprägte Kreativität.
  • schulen ihr eigenständiges Handeln und Denken besonders.
  • spielen auch später noch gerne in der Natur.
  • Haben ein ausgeprägtes Bewusstsein für die Natur.

Lasst den Waldspaziergang bestenfalls zu einem schönen Familienritual werden. Auch wenn der Herbst besonders viele und schöne Eindrücke bietet, bietet ein Waldspaziergang zu jederzeit schöne Momente und viele Spiele. 

Eure Janine Klumper

Mehr von Janine erfahrt Ihr auf   https://www.eduleo.de/blog/

Titelbild von Olga Shlyakhtina Shutterstock.com

********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Ansonsten: Hole dir dort Inspiration für Freizeitaktivitäten, verabrede dich in der App mit Eltern in deiner Nähe zu Playdates. Und finde dort außerdem Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app

Unseren Newsletter bekommst Du hier

Kategorisiert in: ,

Stichwörter: ,