grid | list

Oktober 4, 2018 9:00 am

Weltstillwoche

Liebe Mamas, heute geht es mal nur um euch und euer Baby.

In dieser Woche findet die Weltstillwoche unter dem Motto „Stillen- Basis für das Leben“ der WABA (World Allinace for Brestfeeding Action) statt. Die Weltstillwoche ist die größte gemeinsame Kampagne aller Organisationen die das Stillen fördern, darunter auch die UNICEF und die WHO. Seit 1991 wird sie begangen. Das Stillen bietet Nahrungssicherheit und Infektionsschutz für Säuglinge und Kleinkinder, es verhindert Fehlernährung und hilft einen Armutskreislauf zu durchbrechen.

Wenn man sich diese Punkte anschaut, so bekommt das Stillen eine noch größere Bedeutung.

Für mich als Frau, Mutter und Kinderkrankenschwester ist es jedes Mal ein so wunderbares Bild, wenn ein Baby an der Mutterbrust trinkt und so viele Bedürfnisse von Mutter und Kind gleichzeitig befriedigt werden. Nicht nur wird der Hunger des Kindes gestillt, sondern auch das Bedürfnis nach Nähe, Schutz und Geborgenheit. 

Durch sein Saugen an der Mutterbrust schenkt das Baby der Mutter das Gefühl des Mutterseins, des Gebens und das Vertrauen, das eigene Kind nähren zu können. Der mütterliche Körper schüttet auf das Saugsignal des Kindes Oxytozin aus, was sowohl für Glücksgefühle und die Milchausschüttung sorgt, als auch einen Impuls auf die Gebärmuttermuskulatur gibt. Sie zieht sich durch den Einfluss des Oxytozins zusammen. Das Baby hilft mit seinem Saugen somit auch für die Rückbildung der mütterlichen Gebärmutter. Zusätzlich wird Prolaktin, das milchbildende Hormon ausgeschüttet, was für das richtige Angebot an Menge und Zusammensetzung der Muttermilch sorgt. Das Stillen ist somit ein sorgfältig abgestimmter Prozess des Gebens und Nehmens.

Auch wenn es manchmal nicht auf Anhieb klappt, darfst du Dich darauf verlassen, dass du und dein Baby bald ein eingespieltes Team seid, das gut aufeinander abgestimmt ist.

Dein Baby hat sich und dich in den Monaten in deinem Bauch auf seine erste Nahrungsquelle gut vorbereitet. Es hat am Daumen gelutscht und Fruchtwasser getrunken und mit der Schwangerschaft hat sich dein Hormonsystem und dein Körper auf das Stillen vorbereitet. Mit der Muttermilch gibst du deinem Baby die maßgeschneiderte Ernährung:

Wichtigste Nährstoffe in der richtigen Qualität und Menge, wie Eiweiße, Fette, Kohlehydrate, Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine, die dein Baby benötigt. Die Muttermilch ist leicht verdaulich und somit für den noch unreifen Darm des Neugeborenen optimal. Sie passt sich genau den Bedürfnissen deines Babys, wie Durst, Hunger und Wachstum an. Die Muttermilch enthält besondere Abwehr- und Schutzstoffe, die dein Baby vor Krankheiten schützen. Sie verlängert somit den natürlichen Nestschutz und schützt auch langfristig vor Allergien.Sie schützt vor Überernährung und sie ist zu jeder Zeit an jedem Ort verfügbar, hat immer die richtige Temperatur und ist immer hygienisch einwandfrei.

Ich wünsche dir eine wundervolle Stillzeit voller Vertrauen, Nähe und Liebe.

Deine Stefanie

Kategorisiert in: , , ,

Stichwörter: , , , ,