Wie man familienfreundlich und trotzdem wie ein Profi kochen kann und dabei herrlich gesunde, köstliche und kreative Rezepte verwendet, zeigt uns der Küchenchef Malte Cuhlmann alias daddy.topfschlaeger

Feigen – Safran – Risotto mit Mandeln und gegrilltem Pfirsich

Zutaten (Mengen für 4 Personen)

  • 400g Risotto Reis, Arborio oder Carnaroli
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Traubensaft
  • 4 frische Feigen, ersatzweise getrocknete Feigen 100 g Rosinen oder Sultaninen
  • 2 Pfirsiche
  • 100g Mandeln (auch Salzmandeln würden super passen)
  • 1 Zwiebel
  • 1g Safranfäden
  • 1 TL Raz al Hanout
  • Alternativ Curry, Sternanis oder einfach alles, was ein wenig Orient in den Topf bringt
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 g Butter
  • 100 g Parmesan, gerieben

Das soll es also sein. Mein erstes Rezept für BARRIO, für euch. Ein Risotto. Eigentlich wollte ich mit etwas anderem starten, einem schönen Ragout von heimischem Gemüse. Zucchini, bunte Tomaten, eine Prise Hitze und dann schön einkochen. Lecker, schnell und simpel. Und tunt die Alltagsauswahl der Tochter zwischen Nudeln, Nudeln und Nudeln zum Abendessen.

Risotto ist wunderbar einfach zu kochen

Dann bin ich aber beim Gemüsehöker über Pfirsiche und Feigen gestolpert. Und irgendwie hatte ich den fehlenden Sommerurlaub in der Ferne auf der Zunge.
Also, schnell umdisponiert auf ein Risotto. Denn, wenn man weiß wie es gehen kann, dann ist auch ein Risotto eine wunderbar einfache Sache. Eignet sich super, wenn man in Sachen Meal Prep unterwegs ist, da man ähnlich wie im Restaurant, ein Risotto perfekt vorbereiten kann. Um es dann innerhalb von Minuten zu vollenden.

Gemeinsam mit den Kindern kochen

Oder, und so habe ich es geplant, man kocht es gemeinsam mit den Kindern. Grundsätzlich finde ich es total schön mit meiner Tochter zu kochen. Aber es muss schnell gehen, ich will keinen großen Aufwand betreiben und es muss etwas sein, wo Kinder auch helfen können. Am besten muss alles in einem Topf gehen, nur ein Brett beschmutzen und mindestens eine Zutat soll so sein, dass auch ein Kindermesser hier etwas bewirken kann.

Auf den Reis kommt es an

Jahrelang war Risotto für mich ein Gericht, wo du danebenstehen musst, rühren musst und alles auf das richtige Verhältnis zwischen Flüssigkeit und Reis ankommt. Pustekuchen.
Wichtig bei Risotto ist eigentlich nur, welchen Reis ihr nehmt. Denn während der Aborio Reis relativ zügig gart und sehr weich wird, hält der Carnaroli Reis länger den Biss. Ich habe mich für Carnaroli Reis entschieden, da ich es bissfester mag.

Und los geht es

Und dann geht es auch schon los.
Zwiebel schälen (immer zum Strunk hin, denn sonst fällt sie auseinander) Topf erhitzen, das Olivenöl hinzugeben und während dies auf Temperatur kommt flott die Zwiebelwürfel schneiden.
Nun werden die Zwiebelwürfel angeschwitzt und sobald sie glasig sind wird der Reis ins Spiel gebracht. Auch der möchte einmal angeschwitzt werden. Nehmt ein wenig Hitze raus und hört auf den Reis. Er redet zu euch und fängt leicht an zu knistern. Nun könnt ihr den Reis mit dem Raz al Hanout oder Curry bestäuben, einmal noch anschwitzen (dieses intensiviert die Aromen) und mit dem Traubensaft ablöschen. Es ginge auch Weißwein, aber in Verbindung mit Kindern kommt der Wein in den Koch – und das Essen wird alkoholfrei.

Reis richtig kochen

Das zischt, dadurch bekommt der Reis einmal schnell Hitze und der Röstvorgang ist beendet. Nebenbei lösen sich so die Röstaromen. Nun gießt ihr den Reis mit 3⁄4 der Brühe auf, ja ruhig alles auf einmal und erhitzt es. Mit Salz und Pfeffer würzen. Und nun aufkochen lassen.
Ich schneide währenddessen die Feigen in grobe Würfel und das ist auch der Punkt, wo die Kinder gut einsteigen könnten. Denn die saftigen Feigen lassen sich leicht schneiden.

Exotische Zutaten

Nun die Rosinen, die Safranfäden und die Feigen zum Reis geben. Verrühren und einmal das ganze aufstoßen lassen. Mit dem Deckel abdecken und zur Seite ziehen. Neben der Herdplatte einfach ziehen lassen. Gebt dem ganzen nun 20 min Zeit zum Ziehen. Wichtig nur, nicht den Deckel anheben. Denn dann geht Hitze verloren und die Einfachheit des ganzen geht nicht mehr auf. Denn dann bleibt der Reis bissig.

Nun die Pfirsiche achteln und in einer heißen Pfanne scharf anbraten, die Hitze sorgt für ein leichtes karamellisieren des Fruchtzuckers und ihr habt ein feines Grillaroma. An die Seite stellen, denn nun geht es los zum Finale. Ruft die Familie zusammen. Essen ist fertig.
Das Risotto vollendet ihr mit dem Rest der Brühe. Falls es noch zu fest ist, gart es bis es die gewünschte Bissfestigkeit hat und zieht Butter und Parmesan unter. Es soll ruhig etwas schlonziger sein, denn sobald es erkaltet wird es auch fester. Alternativ zum Parmesan geht auch wunderbar Ziegenfrischkäse, wenn ihr das mögt.

Und so gelingt es

Das Risotto in die Tellermitte geben, die Pfirsichspalten on Top und als Kontrast zur Süße gibt es die Mandeln. Schwupps, fertig ist der kulinarische Ausflug in den Orient.
Lasst es euch schmecken und habt es fein.

Über mich:

Ich bin Malte, Ende 30 und Vater einer bald 4jährigen Tochter. Gemeinsam mit meiner Frau leben wir am Rande Hamburgs. Ich bin seit Jahren der Herdanziehungskraft erlegen und arbeite in einem Restaurant. Auf meinem Instagramkanal daddy.topfschlaeger dreht es sich um den täglichen Wahnsinn zwischen Herd, Nachhaltigkeit, Kita und Familie.  Schaut einfach mal vorbei. Ich freu mich auf nen Schnack mit euch 

Mehr über Malte erfahrt ihr in diesem BARRIO Video

Lieber Malte, wir danken Dir für dieses leckere, kreative Rezept und freuen uns über neue Ideen für die Küche vom Profi.

**********

Diesen und weitere interessante Artikel findest du in der Barrio App. Hast Du schon? Super! Hast du noch nicht? In der App findest du aufgrund der aktuellen Lage noch mehr digitale Angebote, virtuelle Playdates zum Austauschen, Online-Kursempfehlungen für die ganze Familie sowie Angebote, Gutscheine und andere Vergünstigungen. Jetzt App installieren: bit.ly/barrio-app